Über Viktoria Bunk

Viktoria ist Diplom-Ingenieurin für Bekleidungstechnik, Unternehmerin, Mutter – und stieg nach Jahren in der Fast-Fashion Bekleidungsindustrie aus, um nicht mehr Teil dieses Marktes zu sein.

Viktoria Bunk liegend mit Cashmere Garnrolen und Pullovern mir Crew Neck.

 
Ihr innerer Antrieb:
Nachhaltigkeit. „Ich wollte unbedingt weg von ,Fast Fashion‘ und ,Wegwerf-Mode‘, hin zu Sport- bekleidung, die langlebig und hochwertig ist. Mein Weg führte mich deswegen zum eigenen Label. Ich kenne jeden Lieferanten, jede Manufaktur, jeden Transportweg unserer Stücke. Nur so und durch die sorgfältige Verarbeitung kann Kleidung wieder nachhaltig sein.“

Cashmere und Sport – ein „perfect Match“
Viktoria nutzte ihre Expertise in Sachen Bekleidungstechnik und ihre jahrelange Erfahrung in Sachen Sportbekleidung, um eine vollkommen neue Art von Sport- und Freizeitkleidung zu schaffen: „Noch vor Jahrzehnten wurde Sportbekleidung aus Schafswolle gemacht. Wegen des Hitzestaus, den sie verursacht, änderte sich das mit dem Aufkommen neuer, funktionaler Materialien. Aber das Problem an Sportswear ist so offensichtlich: Sie hält nach dem Training nicht warm und sieht deplatziert aus, sobald man auch nur das Clubhaus betritt. Auch Sportler, die privat Wert auf ihre Garderobe legen, sind in der Freizeit oft underdressed – weil es keine luxuriöse Alternative gibt.“  Hier lag die Idee für eine neue Art von Sportbekleidung: Feinste, strapazierfähige Cashmere Wolle als Außenschicht und eine High-Tech-Faser als Innenschicht.

Damit vereint ein Kleidungsstück das Beste aus zwei Welten. Athleisure® ist stylish, nachhaltig und mit einmaliger Funktion.

 

Beste Materialien, durchdachte Ingenieurskunst

 

Damit hatte Viktoria ihre neue Berufung gefunden. Ein nachhaltiges Label, das ganz anders agiert als die globalen Fast-Fashion-Riesen – und die Kreation und Herstellung einer Athleisure®-Kollektion mit bester Qualität und einmaligen Eigenschaften.